Zahnschäden vermeiden und frühzeitig behandeln!

Kariesfrüherkennung
Mit dem Laserlicht (Diagnodent) und der Lichtsonde erkennen wir frühzeitig Karies.

Der DIAGNOdent pen leistet dank seiner perfekten Unterstützung bei der Diagnose einen hohen Beitrag zur Patientenzufriedenheit. Diese freuen sich über die angenehme Anwendung des DIAGNOdent pen und den spürbar reduzierten Einsatz der Handsonde - unnötige Verletzungen der Schmelzprismen werden verhindert. Darüber hinaus gilt: Je früher die Erkennung, desto schonender die Behandlung. Die schonende Messung mit DIAGNOdent pen ermöglicht in vielen Fällen eine minimalinvasive Behandlung und damit eine geringstmögliche Entfernung intakten Schmelzmaterials.

DIAGNOdent pen minimiert zudem die Röntgenbelastung, insbesondere für Kinder und Schwangere, durch eine Reduktion der Bissflügelaufnahmen. 

Reparaturmaßnahmen können beginnen solange noch keine aufwendigen Füllungen nötig sind. Diese geschieht mit:

  • Minimal invasiver Technik
  • Individualprophylaxe - gezielte Maßnahmen zur Karies- und Parodontoseverhütung (für Personen mit einem erhöhten Erkrankungsrisiko an Karies oder Parodontitis)
  • Zahnversiegelung - Die Kauflächen der Zähne werden mit Ozon behandelt und anschließend mit einem Spezialkunststoff  versiegelt, um die Anlagerung von Bakterien zu verhindern. Diese Methode ist vor allem für Kinder gut geeignet, so bekommt die Karies von Anfang an keine Chance.
  • Ozontherapie - Ozon ist ein desinfizierendes Gas und wird vor allem in Prophylaxe, Parodontaltherapie und auch bei Operationen eingesetzt. Ozongas kommt auch bei Fissuren- und Wurzelkaries zur Anwendung.
  • Professionelle, regelmässige Zahnreinigung

 

Bei uns sind Ihre Zähne in besten Händen:

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) wird von einer unserer gut ausgebildeten und erfahrenen diplomierten Prophylaxe-Assistentinnen durchgeführt.

Dabei werden selbst schwer zugängliche Stellen erreicht  und können so gereinigt werden,  dass Parodontitis und Karies erst gar nicht entstehen können.

Verfärbungen durch Tee, Kaffee, Rotwein oder Zigaretten sowie Ablagerungen auf Zahnoberflächen verschwinden  mittels Air-flow-System. Versteckte, weiche und auch mineralisierte Zahnbeläge werden bei der PZR mit speziellen Ultraschallgeräten, Handinstrumenten und Zahnseide entfernt. Durch die abschließende Politur mit einer geeigneten Prophylaxepaste bekommen Sie  eine glatte Oberfläche, ein sauberes Gefühl und können so wieder unbeschwert lächeln.

Hat Ihr Gebiss  bereits parodontale Schäden (Parodontitis) oder Karies, kommen Sie jedes 3. bis 4. Monat zur PZR!

Die professionelle Zahnreinigung, die  Mundpflege zu Hause und regelmäßige zahnärztliche Kontrollen sind für Sie ein wichtiger Gesundheitsfaktor.