Anamnese
Die Krankengeschichte eines Patienten ist die Voraussetzung für eine individuell fachgerechte Therapie.

Röntgen-digital (Wozu braucht man Röntgenaufnahmen?)
Die digitale Röntgenaufnahme ist ein besonders wichtiges Hilfsmittel zur Erkennung von Erkrankungen im Zahn- und Kieferbereich. Zahn- und Knochenstrukturen werden hervorragend abgebildet und zeichnen sich durch eine höhere Bildqualität aus. Die Digitaltechnik schont im Vergleich zur Analogtechnik die Umwelt (keine Chemikalien) und  den Menschen (reduzierte Strahlenbelastung).

Diagnodent, Lichtsonde  ist eine klinische Untersuchung mit Laserlicht oder Transillumination, zur Früherkennung von Karies.

Meridianmessung-Energiestatus
Die Tatsache, dass alle Meridiane mit den Zähnen verbunden sind, nehme ich zum Anlass, die energetische Situation und die Balance der Meridiane zu messen. So gewinnt man einen Einblick in den Zusammenhang zwischen Belastung im Zahn-, Mund- und Kieferbereich und dessen Auswirkungen.

Umweltzahnmedizin
Ein Spezialgebiet in der Zahnmedizin mit dem Ziel die umfassend ausgerichtete zahnärztliche Behandlung durch die Anwendung individueller präventiver Behandlungskonzepte zu unterstützen. Dadurch sollen chronisch entzündliche Krankheiten auch fernab der Mundhöhle verhindert oder gelindert werden. Durch Speicheltests, LTT-Bluttest (Lymphozytentransformationstest), Gentest, Bakterienbestimmung kann der umweltmedizinisch tätige Zahnarzt besonders darauf achten, seine Patienten durch eine Zahnversorgung minimal zu belasten.